06.10.2017

 

An die jüngere Generation und diejenigen, welche sich mit der Technick auseinander-und weiter entwickelt haben ;-)

Ab sofort können unsere Lieder auf etlichen Portalen gedownloadet werden.

Bei Spotify, iTunes etc..... ziehts Euch rein!

 

Vielen Dank Janis Crettaz fürs hochladen!

 

Märk u Bänd jetzt auch bei mx3.ch vertreten. Höhrt doch mal rein...

 

 

Frutigmärit, wir kommen auch!

Ab 17.00 Uhr bei der Lollipop-Bar (draussen) spielen wir für Euch ein paar Lieder.

Kommt doch vorbei und geniesst den Märit mit musikalischer Unterhaltung

 

Anschliessend geht's natürlich weiter mit zwei weiteren coolen Bands

Hier gehts zum Flyer....

28.07.2017

Heute am Open Air Dorffest Kandergrund ab 20.00 Uhr live auf der Bühne

Losing Control 20.00 Uhr, 22.30 Uhr

Cricklewood  20.45 Uhr

Märk u Bänd 23.00 Uhr

 

Juli 2017

CD-Album "La sä la redä"

Wenn alles nach Plan läuft, dürfen wir unser neues Album "La sä la redä" am Dorffest Kandergrund, welches am 28. Juli 2017 stattfindet, der Öffentlichkeit präsentieren.

Das Album enthält 12 Songs (Eigenkompositionen), welche wir während dem ersten Halbjahr 2017 in Uetendorf aufnehmen durften.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, welche uns bei diesem Projekt untestützt haben! Ihr seid wunderbar!

Wir freuen uns sehr und sind topmotiviert

Liebe Gruess Märk u Bänd

Juni 2017

Was lange währt, kommt endlich gut.....richtisch guut!

Sämtliche Instrumente inkl. Gesang sind aufgenommen. Eine sehr schöne und intensive Zeit, welche wir während den letzten vier Monaten im Tonstudio Recording 61 erleben durften. Manno nein, nicht vier Monate ununterbrochen am Stück. Wir arbeiten doch noch sonst was:-)

Unsereren gewünschten Zeitplan einzuhalten, damit wir im Sommer unser Album fertigstellen können, lockt uns auch jetzt noch voll aus den Reserven. Dank fachmännischer-oder besser gesagt fachfrauischer Unterstützung konnte das Cover inkl. Einleger bereits gestaltet werden. Hauweja, was für eine Auswahl an Verpackungen für CD's es gibt.....Von Kunststoff bis Altkarton, mit oder ohne Einschub, Matt-oder Glanzlackierung, vierseitig, sechs-seitig, vierfarbig oder fünffarbig mit Offsetdruck oder Siebdruck!? (da soll noch einer den Überblick behalten) 

All solch schöne Entscheidungen wollen ja gut überlegt sein und sollen schlussendlich auch noch nach Jahren Freude machen, wenn Mann oder Frau unser Silberling in den Händen hält.

Das Abmischen der Songs steht momentan nebst parallel dazu laufenden Arbeiten, auf dem Programm. 

Und bald ist es soweit.....schon sehr bald liebe Freunde!

Es kommt gut, richtisch guut!

April 2017

Ok, wenn unser Sänger im SRF kommt, sind seine Mitmannen natürlich nicht weit entfernt.

Märk, Besitzer und Koch des Rest. Felsenburg in Kandergrund zu Gast bei Mini Beiz, Dini Beiz...... schauts euch doch an!

Mini Beiz, dini Beiz

Video «Berner Oberland – Tag 1 – Restaurant Felsenburg, Kandergrund» abspielen

 

März 2017

Step by step ensteht unsere neue CD, an welcher wir seit anfang Jahr arbeiten. Für uns eine spannende und tolle Erfahrung, zeigt es uns doch die Schwierigkeiten und Herausforderungen ganz klar auf. Wir erfreuen uns an diesem Projekt sehr, und sind optimistisch eingestellt für das weitere Vorgehen.

Februar 2017

Märk u Bänd erhält Ehrung

Am Freitag, 24. Februar 2017 konnte der Gemeinderat einer beachtlichen Anzahl Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürgern zu ihren im Jahr 2016 vollbrachten Leistungen in den Bereichen Sport, Beruf und Kultur gratulieren.

Ein ganz grosses Dankeschön der Gemeinde Kandergrund für diese Ehrung!

Hier gehts zum Artikel

7. Dezember 2016

Das Interview vom vergangenen Samstag, 3. Dezember im Radio Beo hier zum (nach)anhören

3. Dezember 2016

Ausgerüstet mit Gitarren und Cajon im Gepäck fanden wir uns heute gegen 18.00 Uhr im Studio von Radio Beo in Interlaken ein. Nach dem herzlichen Empfang durch Maria-Theresia Zwyssig stimmten wir uns im Aufenthaltsraum auf das bevorstehende Interview musikalisch ein. Selbstverständlich waren wir alle in keiner Hinsicht nur einen Hauch von nervös......gleich alle zusammen wollten auf einmal die Fragen beantworten, welche uns Maria-Theresia während der Sendung BeO-Sound-Check gestellt hatte ;-)

Spass beiseite, klar waren wir nervös und unsere Kehlen waren bereits vor der Sendung eher trocken. Die Anspannung löste sich allerdings während des Interviews von alleine und ja, es hat uns wirklich allen sehr Spass gemacht!

"Inä hi mier geng no gno" und "Ig muess Dig umi gseh" haben wir speziell für diesen Anlass mit akustischen Instrumenten einstudiert. Wir hoffen, dass es Euch gefallen hat.

Ein cooler Tag war's, danke allen die da waren!

14. November 2016

Neu auf der Webseite zum Reinhören.....

Hampelmaa, La dr Chare la si, Ufe Grind übercho und Normal jetzt unter "Musik"

29. Oktober 2016

Das war ne Party!! Aber nächstes Jahr bestimmt wieder am Jahrmarkt in Frutigen........

Allen Besucher/innen am gestrigen Konzert beim  Lollipop sagen wir ein grosses Dankeschön!

Ebenfalls ein grosses Dankeschön an Mireille Schneider (Lollipop in Frutigen) für den tollen Abend und die Auftrittsmöglichkeit und  Marco Hadorn von Soundlevel für die grandiose Bühne und die super Tontechnik. Es war der Hammer auf dieser Bühne!

17. Oktober 2016

Die BeO-Hymne hier zu hören. Unter "Musik" kann der Song in voller Länge angehört werden

15.Oktober 2016

Vorankündigung

Märk u Bänd live zu Gast im Beo-Soundcheck beim Radio Beo am 3. Dezember 2016 ab 16:00 Uhr

14.Oktober 2016

Die BeO-Hymne von Märk u Bänd wurde in die Playlist von Radio Beo aufgenommen und wird ab sofort im Programm von Radio Beo zu hören sein (2 bis 3 mal die Woche)

Na dann, ran an die Regler! 88.8 MHz einstellen, Volume volle Kanne rauf........und abrocken ;-)

6. Oktober 2016

Märk u Bänd gewinnt BeO-Hymne Songwettbewerb, lanciert vom Radio BeO.

Die Prämierung fand auf dem Niesen bei schönster Abendstimmung statt. Für uns ein unvergesslicher Abend mit guten Freunden, leckerem Essen, der Preisübergabe und dem anschliessenden Konzert von Juraya.

Vielen Dank an alle Voter/innen, welche uns ihre Stimme gegeben haben! Auch vielen Dank an all unsere wertvollen Helfer/innen, die uns in irgendeiner Form unterstützt haben! Ohne Euch wäre dies alles nicht möglich gewesen!